Sternsinger am 06.01.2017

Eingetragen bei: Veranstaltungen | 0
Organisation: Familienkreis
Fotos: Monika Eder

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ hieß das Leitwort der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen, und 17 Sternsinger aus der Pfarrei St. Martin Ottendichl stellten dies eindrucksvoll unter Beweis. Am 6. Januar waren die Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige gekleidet in den Straßen von Ottendichl und Salmdorf unterwegs, brachten den Menschen den Segen „Christus segne dieses Haus“ und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: 2.340 Euro kamen bei ihrer diesjährigen Sternsinger-Aktion zusammen.

„Klimawandel“ im Mittelpunkt der 59. Aktion Dreikönigssingen

Mit ihrem Motto machen die Sternsinger überall in Deutschland auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. In weiten Teilen der Welt leiden Menschen unter den Veränderungen der klimatischen Bedingungen, die in manchen Regionen Kenias, dem Beispielland der Aktion, für eine extreme Trockenheit sorgen. Ausbleibender Regen entzieht den Menschen dort ihre Lebensgrundlagen.

Doch nicht nur Kinder im Beispielland Kenia profitieren auch zukünftig vom Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Den Sternsingern und deren Begleitpersonen gebührt für ihr soziales Engagement ein großes Lob!

Weitere Informationen zur Aktion Dreikönigssingen 2017 finden ihr auf der Webseite www.sternsinger.de.