Island-Vortrag von Gabi Brandmeier beim Seniorentreff am 09.02.2017

Eingetragen bei: Veranstaltungen | 0
Organisation: Anton Kaltenhauser, Marianne Reichelt, Elfriede Schindler
Helfer: Monique van Lier, Rosemarie Haider
Text-Verfasser: Elfriede Schindler
Fotos: Elfriede Schindler

Dieses Mal durfte die Seniorengruppe der BVO bildlich nach Island reisen. Gabi Brandmeier’s Vortrag gab Einblick anlässlich ihrer 14-tägigen individuellen Reise zum flächenmäßig zweitgrößten Inselstaat Europas nach dem Vereinigten Königreich. Die Fläche Islands beträgt 103.125 km², davon sind 100.329 km² Landfläche, 2796 km² Wasserfläche, mit Fischereizone 758.000 km². Die Hauptinsel ist die größte Vulkaninsel der Erde.

Island liegt auf dem Mittelatlantischen Rücken und damit sowohl auf der Nordamerikanischen als auch auf der Eurasischen Platte, wobei sich die Plattengrenzen von Südwesten nach Nordosten in etwa diagonal über die Insel ziehen. Die Platten entfernen sich jährlich etwa 2 cm voneinander.

Die Landschaft ist durch Vulkanismus und Wasserreichtum geprägt. So gibt es zahlreiche, zum Teil aktive Vulkane, Flüsse, Seen, Geysire und Wasserfälle.

Die 336.060 Einwohner (Juni 2016) leben in dem am dünnsten besiedelten Land Europas. Über 60 Prozent der isländischen Bevölkerung konzentrieren sich auf die Hauptstadtregion von Reykjavík, die größte Stadt mit ca. 118.400 Einwohnern. Der Name der Stadt bedeutet zu deutsch „Rauchbucht“ und stammt vermutlich von den Dämpfen, die aus den heißen Quellen empor steigen.

Die zweiteilige bekannte nordische Edda Saga hat ihren Ursprung ebenfalls in Island. Sie beinhaltet das isländische Wort „Kredda“ für „Glaube“.

Hinterlasse einen Kommentar